Blogsuche:

5 Tipps, um entspannt in den Urlaub zu starten

Abgelegt unter Urlaub & Reisen by Cornelia am 08. Juli 2013

Urlaub auf BalkonienWer kennt das nicht: Da freut man sich monatelang auf den Urlaub und wenn er endlich da ist, streitet man sich mit dem Partner, ärgert sich über die Kinder oder liegt man mit Fieber im Bett. Eine Garantie, dass all dies eintritt können wir Ihnen natürlich auch nicht geben. Unsere Tipps tragen aber wesentlich dazu bei, dass die Wahrscheinlichkeit für einen entspannten Start in den Urlaub größer ist.

1. In Ruhe starten

Planen Sie zumindest zwei Tage „Pause“ zwischen dem letzten Arbeitstag und dem Start in die Ferien ein. Man kann nämlich nicht auf Knopfdruck von Stress und Arbeitsbelastung auf Entspannung umschalten. Arbeitspsychologen warnen sogar, dass ein zu rascher Abfall des Spiegels an Stresshormonen anfällig für Krankheiten macht.

2. Auf den richtigen Ausgleich setzen

Nicht für alle ist ein Badeurlaub am Strand eine gute Gelegenheit zum Erholen. Wichtig ist, dass der Urlaub einen Ausgleich zum Alltag darstellt. Wenn jemand einer monotonen Tätigkeit nachgehen muss, kann nämlich auch ein Sightseeing-Urlaub mit vielen Programmpunkten der richtige Ausgleich sein oder der Besuch einer Weiterbildungsveranstaltung.

3. Budget vorab festlegen

Definieren Sie vor dem Start in den Urlaub, wie viel Geld Sie (und ihr Partner) ausgeben wollen. Damit Sie auch während des Urlaubs den Überblick behalten macht es Sinn, in bar zu bezahlen bzw. sich zu notieren, welche Summen man mit Karte beglichen hat. Beim Sparen helfen außerdem Gutscheine und Angebote auf Schnäppchen-Portalen.

4. Auszeiten einplanen

Familien- oder Pärchenurlaub heißt nicht, dass man keine Minute alleine verbringen darf. Ganz im Gegenteil: Wer sich bewusst am Morgen eine halbe Stunde für einen einsamen Spaziergang am Strand oder einer Joggingrunde im Wald nimmt oder nach dem Essen mal alleine im Garten sitzt, kann die Zeit zu zweit oder mit der Familie danach wieder viel besser genießen. Es ist ganz normal, dass man hie und da ein paar Minuten alleine sein will. Nehmen Sie das Ihren Mitreisenden daher keineswegs übel.

5. Erholung zuhause

Auch Ferien zuhause kann man zum Energie tanken nutzen. Damit Sie etwas Ausgleich zum Alltag schaffen könnten Sie doch mal mit Ihrem Partner die Rollen tauschen und zB als Mann für das Essen sorgen oder als Frau das Fußballspielen mit den Kindern übernehmen. Eine Idee wäre es auch, genauso wie die Touristen in Ihrer Heimatstadt mit offenen Augen (und Kamera) durch die Gassen zu spazieren, Museen zu besuchen oder an Führungen teilzunehmen. Sie werden sehen, dabei lässt sich viel Neues entdecken. Weitere Tipps für erholsamen Urlaub zuhause finden Sie im GuteGutscheine-Blog.

 



Bitte JavaScript aktivieren!